Menu
Schadenmeldung +41 41 925 11 11

Hochwasser

In der Schweiz sind Hochwasser die Naturgefahren mit den höchsten Sachschäden

Beim Hochwasser vom August 2005 beliefen sie sich auf rund 3 Milliarden Franken – deutlich mehr als bei allen bisherigen Naturereignissen, die seit 1972 systematisch erfasst werden. Tipp: Fahrzeuge an einem sicheren Ort abstellen und unterirdische Parkmöglichkeiten vermeiden.

Überschwemmungsschäden beim abgestellten Auto
Die Schadenregulierung bei Überschwemmungsschäden an abgestellten Fahrzeugen erfolgt über die Teilkaskoversicherung. Die Kaskoversicherung kann die Leistung verweigern, wenn das Fahrzeug nicht rechtzeitig aus dem Überschwemmungsgebiet gefahren wurde, obwohl die Möglichkeit dazu bestand.

Wasserschaden beim fahrenden Auto
Befährt das Fahrzeug eine überschwemmte Strasse und dringt Wasser in den Zylinderraum ein, dass im Zusammenhang mit der Hubbewegung des Kolbens einen sogenannten Wasserschlag (Motorschaden) verursacht, ist die Teilkaskoversicherung nicht eintrittspflichtig, da der Schaden nicht unmittelbar durch die Überschwemmung, sondern durch das Fahrverhalten des Versicherten verursacht wurde. Der sogenannte Wasserschlag ist in der Teilkaskoversicherung ausnahmsweise dann gedeckt, wenn die Überschwemmung so plötzlich auftritt, dass der Motor nicht mehr rechtzeitig abgestellt werden kann.

Der durch Einfahren in eine überflutete Straße entstandene Motorschaden stellt einen Unfallschaden dar, für den die Vollkaskoversicherung grundsätzlich eintrittspflichtig ist. Allerdings kann diese die Leistung mit der Begründung, der Schaden sei grob fahrlässig herbeigeführt worden, ganz oder teilweise verweigern, wenn die Überflutung für den Fahrer erkennbar war und dieser die Strasse trotzdem befuhr.